Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/denise-in-costa-rica2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
2 Wochen mit dem Bruderherz

Ja der Bubi hat mich wirklich in der grossen weiten Welt besucht. Die 2 Wochen waren auch richtig cool. Nur ein bisschen zu kurz. Aber das, was wir nicht mehr geschafft haben zu machen, holen wir das naechste mal nach =)

 Am Donnerstag (5.3.) kam er hier morgens an. An dem tag haben wir aber nichts mehr gemacht, er war ein bisschen fertig vom Flug. Am Freitag Morgen sind wir dann gleich mal nach Montezuma gefahren. Da sind wir dann auch 5 Tage geblieben. Jeden Tag von morgens 9 bis abends 6 ungefaehr am Strand gelegen. Da hat er gleich mal das pura vida kennen gelernt. Am Sonntag haben wir den Ausflug zur Isla Tortuga gemacht. Diesmal sind wir aber leider nicht vorher Wale gucken gegangen. Dafuer hat das Schnorcheln mehr Spass gemacht. Wir haben viel mehr Fische gesehen als letztes Mal.Ansonsten haben wir in Montezuma nicht viel gemacht, ausser eben am Strand gelegen und ein paar Bierchen getrunken...Am Mittwoch sind wir dann wieder zurueck nach San Fransisco gefahren.

Am Donnerstag waren wir vormittags 2 Stunden oder so im kinderheim. Der John mag den daniel. Er wollte sein hand gar nciht mehr loslassen. Spaeter sind wir dann nochmal nach san jose gefahren. Freitag waren wir nochmal in San Jose und dann in San Pedro in der Uni in einem Insektenmusuem. In meinem Reisefuehrer steht, das waere die groesste Insektensammlung Mittelamerikas... Das war nur ein kleiner Raum mit ein paar toten Tierchen.. Und ziemlich ekligen Spinnen... Abends sind wir mit Christina nochmal in El Pueblo gegangen.

 Am Samstag waren wir nur in Moravia, da gibts ein paar Souvenirlaeden. Sonntag sind wir nach Cartago in einen orchideengarten gefahren. Da gibt es ganz schoen viele Bluemchen. Ich glaube ca. 800 Orchideenarten (haben aber nicht alle geblueht) und dann noch ganz viele andere. wir haben auch ca 3 Stunden da verbracht.

 Am Montag Morgen sind wir nach Grecia in ein Serpentarium gefahren. Da hatten wir dann eine Fuehrung auf Deutsch. Eine Schlange konnten wir auch auf die hand nehmen. Die Lola. Die war total cool. Ich will auch eine Lola.

Spaeter sind wir dann nach Manuel Antonio gefahren, wo wir bis Mittwoch geblieben sind. Dienstag sind wir in den Nationalpark gegangen. Hatten da auch wieder eine Fuehrung, aber die war nicht so gut. Aber wir haben ein paar Tierchen gesehen. Seltsame Insekten, Fledermaeuse, Krabben, Falutiere, eine riesenratte, Leguane, Tukane und verrueckte Affen, die die Tueten aus den Muelleimern geholt haben und KAugummi gekaut haben...

Und am Donnerstag Morgen habe ich ihn dann wieder zum Flughafen gebacht. Da waren die 2 Wochen schon wieder vorbei.  Am Flughafen haben wir auch erstmal eine Nachbarin von der Hochwiese getroffen...Echt verrueckt...

Fotos kommen spaeter, ich habe grade noch keine Lust die hochzuladen, das sind so viele und der PC ist schon wieder ein bisschen ueberfordert...

 

 

 

21.3.09 18:18


Bocas del Toro, Panama die Zweite

So, Panama Versuch NUmmer 2 ist eindeutig besser gelaufen als der erste. Keine Ueberschwemmung, Kein Beinbruch.

Am Montag MOrgen bin ich losgefahren und kam diesmal auch schon voll frueh dort an, weil der Bus ziemlich leer war und wir an der Grenze dann nicht so lange gebraucht haben. Von Changuinola bi ich mit 2 Kandadiern nach Almirante und von da zur Isla Colon gefahren. Diesmal war es noch hell.  Panama ist eigentlich doch schoen. Bzw eigentlich sieht es genauso auswie in Costa Rica. Aber Janosh luegt. Es riecht nicht ueberall nach Banenen. Im Gegenteil. In den Supermaerkten stinkt es. Und die Staedte in Panama finde ich noch versiffter und haesslicher as San Jose. Und San Jose ist schon ziemlich haesslich...

Naja am Montag als ich ankam, habe ich mir dann erstmal ein Hostel gesucht. War wieder im gleichen wie das letzte Mal. Ich hasse Hochbetten. Die wackeln so! Abends war ich nur noch was essen und habe noch gelesen und frueh geschlafen. War ein bisschen muede von 8 Stunden Busfahrt.

Am Dienstag Mogen bin ich ziemlich frueh aufgewacht. Und es hat geschuettet. Aber ich habe mich dann nochmal hingelegt, und als ich wieder aufgewacht bin, hat die Sonne geschien und der Regen war weg. Den ganzen Tag ueber habe ich eigentlich nicht viel gemacht. Gefruehstueckt, bisschen durch den Ort gelaufen, gelesen, Mittagsdaidai... Abends habe ich dann 8 Jungs aus den Staaten kennen gelernt und war dann noch mit denen unterwegs. So bis 3.. Ein bisschen viel Bier.. Am naechsten Tag wollte ich eigentlich eine Tour machen, aber dann war ich ein bisschen zu muede.. und so.. Und das Wetter war an dem Tag auch nicht so gut. Deswegen habe ich wieder den ganzen Tag gegammelt und bin schon ziemlich frueh ins Bett.

Und am Donnerstag Morgen gings dann um 7 wieder zurueck. Und ich wr fast 12 Stunden unterwegs. Erstmal standen wir im Hasenkuhstau, weil die ganzen Kueh grade ueber die Strasse getrieben wurden, dann haben wir Ewigkeiten an der Grenze gebraucht, weil die diesmal richtig genau geguckt haben und auch von jedem ein Rueckflugticket sehen wollten (das letzte Mal haben sie sich nicht mal den Pass richtig ngeguckt und da waren wir an der grossen Grenze...), dann wurden wir noch 2 Mal zur Passkontrolle angehalten und standen dann nochmal im Stau. Als ich abends um 6 endlich wieder "zuhause" ankam, war ich ziemlich im A****. Ja und jetzt bin ich wieder zuhause. Hier fuehl ich mich wohler als in Panama, auch wenn es diesmaleindeutig besser gelaufe ist als das letzte Mal. Irgendwie sind die Leute da unfreundlich. Und alle sehen gleich aus. Und ich habe mich die ganze Zeit gefragt,m wie die Menschen die in Panama leben, eigentlich heissen. Panamaner? Panamaenner? Panarier? Nein. Panamaer. Steht im Woerterbuch. Wieder was dazu gelernt.

Gestern Abend war ich dann noch mit Evelyn (eine Schweizerin, die ich vor einem Monat oder so mal im Bus kennengelernt hatte und gestern zufaellig wieder getroffen habe) und ein paar Freunden von ihr im El Pueblo. War auch wieder sehr lustig. Wir haben viel getanzt..

Fotos kann ich noch nicht hochladen, weil ich grade in dem Internetcafe bin, wo das nicht funktioniert... Aber ich habe sowieso nur 6 oder so in Panama gemacht. Und ie von Katie von Montezuma habe ich auch noch nicht...

28.2.09 22:24


Montezuma III

Ja dieses Wochenende war ich mal wieder in Montezuma... War ja schon so lange nicht mehr dort.. Diesmal war ich mit Katie da, alle anderen sind ja jetzt weg (Janina ist auch vor einer Woche wieder nach Hause geflogen).

Wir sind am Donnerstag Mittag losgefahren und kamen abends irgendwann dort an. Wir sind dann nur kurz ins Hostel gegangen und dann runter zum Supermarkt um uns Cacique und Osaft zu kaufen. Da haben wir dann natuerlich auch gleich wieder Douglas getroffen und sind dann mit ihm zum Strand gegangen. Er hat ein kleines Feuer gemacht und dann sassen wir da. Ich war wirklich verwirrt mit den ganzen Sprachen.. Englisch mit Katie,Spanisch mit Douglas und Deutsch in meinem Kopf..Spanglishman...

Am Samstag Morgen haben wir wieder am Strand gefruehstueckt. Danach haben wir Hostel gewechselt. In dem neuen konnte man die ganze Zeit Affen beobachten. Die sind da die ganze Zeit rumgehuepft und haben gebruellt. Und die Waende in den Duschen gehen ungefaehr bis zur Schulter.. Man konnte beim Duschen die Tiere beobachten (oder von ihnen beobachtet werden..). Dann waren wir noch ein bisschen am Strand und haben Miottagsschlaefchen gemacht. Abends haben wir nichts mehr gemacht. Ich hatte Kopfschmerzen und Katie Magenschmerzen. Wir sind dann frueh ins Bett aber wirklich schlafen konnte ich nicht.. Wenn da jemand rumgelaufen ist, hat das ganze Hostel gewackelt, mein Bet war ein bisschen kaputt und total ungemuetlich und um halb 6 wurden die Affen wach und haben gebruellt und sind auf dem Dach rumgehuepft...

Am Samstag waren wir wieder am Strand fruehstuecken, dann am anderen Strand in der Sonne liegen und danach sind wir nochmal zum Wasserfall gegangen. Abends haben wir uns Spaghetti mit Fertig-Sosse gemacht, aber die Sosse war sau eklig.. Wir haben uns dann spaeter mit unserem Rest Cacique wieder an den Strand gesetzt und sind dann irgendwann ins Chico´s (die Bar, wo wir immer tanzen gehen), aber da war nichts los... Sonst war da immer total viel los, nur dieses Wochenende war irgendwie keiner da.. Wir sind dann um 11 wieder zurueck gegangen und sassen dann da noch mit ein paar anderen aus dem Hostel, ein Deutscher, eine Hollaenderin, 2 Kanadier und ein Ticoe. Der hat sich erst mal bei Katie und mir dafuer bedankt, dass wir hier in Costa Ric einen Freiwilligendienst machen und den Kindern im Heim helfen... Das fand er total toll. Wir sind dann nochmal mit denen ins Chicos, aber da war immer noch nichts los, deswegen sind wir nicht so lange geblieben. Ausserdem mussten wir am Sonntag schon wieder um halb 6 (nach 4 Stunden Schlaf...) aufstehen, wegen dem Bus...

Die Fotos kommen irgendwann naechste Woche, ich brauche noch die von Katie und morgen fahr ich erstmal nach Bocas del Toro (Panama). Ich muss wieder ausreisen und versuche mein Glueck da nochmal... Ich hoffe, diesmal wird es besser! Drueckt mir die Daumen, dass ich nicht wieder ueberschwemmt werde!!

23.2.09 00:04


Manuel Antonio

Ein bisschen verspaetet, aber ihr kommt mein Bericht vom letzten Wochenende. Ich war mit Janina und Katie in Manuel Antonio. Da war ich schon mal, an meinem allerersten Wochenende hier..

Am Freitag kamen wir dort Mittags irgendwann an und haben dann den Rest des tages am Pool des Hostels und in den Haengematten verbracht. Abends waren wir irgendwie zu muede, um noch irgendwas zu machen und sind dann schon viel zu frueh schlafen gegangen..

Fuer Samstag Vormittag hatten wir schon vorher eine Kajaktour durch die Mangroven gebucht. Wir wuerden morgens im Hostel abgeholt. Vor der Tour gab es dann zur Staerkung erstmal Melone, Kekse und Eistee. danach gings dann auf einem kleinen Fluss durch die Mangroven. Total schoen. Nach 2 1/1 Stunden Paddeln gab es sogar noch casado (Reis, Bohnen, Salat mit Huehnchen oder Fisch) zum Mittagsessen und dann wurden wir wieder zum Hostel gebracht.  Danach wollten wir eigentlich nochmal in den Nationalpark gehen, weil Janina und Katie den noch nicht kenne, und da dann noch an den Strand gehen, aber es war dann schon ein bisschen spaet und wir haben uns dann lieber an einen Strand gelegt, fuer den man keinen Eintritt zahlen muss. Den Strand hatten wir das letzte Mal, als ich dort war, auch gesehen, aber ich hatte ihn ziemlich haesslich in Erinnerung. Aber er ist auch total schoen. Weisser Strand, strahlend blauer Himmel, ganz viel Sonne und Palmen. Und viele Touristen... Den Sonnenuntergang haben wir uns dort auch noch angeguckt, dann sind wir wieder ins Hostel gefahren.

Am Sonntag Morgen ging es dann wieder zurueck nach San Fransisco. Da lag ich dann erst man von Sonntag Nachmittag bis Dienstag Morgen mit KOpfschmerzen im Bett. Deswegen kommt mein bericht auch erst jetzt. Die Fotos werde ich auch gleich hochladen. 

11.2.09 20:43


San Gerardo, Abschied von Clara etc

Letzten Dienstag haben Clara und ich einen Ausflug mit unseren Gasteltern aus San Gabriel gemacht. Wir sind nach San Gerardo gefahren (irgendein kleiner Ort in den Bergen), um uns dort einen Wasserfall anzugucken. Als wir dort ankamen, sind wir erstal in einen Garten gegangen, wo man Quetzale beobachten kann. Wir haben sogar 2 gesehen. Die sind total schoen. Danach sind wir dann zu dem Wasserfall geritten. Mein Pferd war soo langsam! Das ist fast eingeschlafen beim Laufen... Der Wasserfall war auch ganz schoen. Nach ca 5 Minuten gucken sind wir dann wieder zurueck geritten und dann auch nach Hause gefahren...

Am Donnerstag Abend sind Clara, Janina, Priscilla, Kiri (neue Freiwillige aus USA, die bei den anderen wohnt) und ich erst Pizza essen und dann Cocktails trinken gegangen. Danach waren wir noch kurz bei den anderen zu Hause und haben Jaegermeister getrunken und dann wollten wir ins El Pueblo, um noch ein letztes Mal mit Clara tanzen zu gehen. Aber da war leider so wenig los, dass wir nach einer Stunde wieder heim gefahren sind,,

Am Freitag hat Cynhtia (Gastmutter von den anderen beiden) mich abends zum Abschiedsessen eingeladen. Es gab Tacos Ticos. Das sind Tacos mit Fleisch gefuellt, da kommt dann Krautsalat oben drauf und darauf Mayo und Ketchup und dann wird das ganze mit den Haenden gegessen. Ziemliche Sauerei, aber total lecker. Dazu gab es noch normale Tacos mit Bohnencreme und Guacamole Dip und einen Bailey´s Cocktail. Und zum Nachtisch Apfelkuchen mit Vanilleeis. Alles total lecker. Und der Bailey´s Cocktail ist viiiel besser als der komische Biercocktail.

Am Samstag musste ich um 4 Uhr morgens aufstehen und um halb 5 haben Janina, Cynhtia, Berni und ich Clara zum Flughafen gebracht. Der Abschied war ganz schoen traurig, ich musste auch ein bisschen weinen. Echt doof, dass sie jetzt schon wieder zu Hause ist. Die Zeit ist einfach sooo schnell vergangen! Da Janina und ich dann sowieso schon so frueh wach waren, sind wir dann nochmal nach Jaco zum Strand gefahren. Da habe ich mir zum Mittagessen erstmal Reis mit Meeresfruechten bestellt. Wollte das mal probieren. Beim Versuch, den Krebs aufzumachen, ist mir erstmal mein ganzes Essen um die Ohren geflogen... Ich finde Krebs schmeckt nacht nichts, Tintenfisch ist ganz lecker und Muscheln sind eklig. Nach dem Essen lagen wir dann ein paar Stunden am Strand und haben geschlafen und sind dann um 5 wieder zurueck nach San Fransisco gefahren.

Ich werde gleich auch noch ein paar Fotos von San Gerardo und von Donnerstag Abend hochladen.  

2.2.09 21:19


MONTEZUMA II

So, dieses Wochenende war ich mit Clara nochmal in Montazuma. Am Donnerstag Morgen ging es wieder viel zu frueh (halb 5) los. In Puntarenas mussten wir dann erstmal 3 Stunden auf die Faehre warten, weil wir die um 9 verpasst haben. So gegen 3 kamen wir dann endlich an und sind dann auch erstmal an den Strand gegangen. Abends haben wir uns an den Strand gesetzt und Cacique getrunken. Dann haben wir noch ein paar Leute getroffen, die am Lagerfeuer sassen und die meinten, wir sollen uns zu denen setzen. Also haben wir uns dann noch mit denen unterhalten und irgendwann sind wir schlafen gegangen.

Am Freitag haben wir wieder den ganzen Tag am Strand verbracht. Abends waren wir im Chicos, in der einziger Bar, die es dort gibt, Da haben wir dann noch Douglas (unser Kapitaen vom letzten Mal) und noch ein anderes Maedchen aus Deutschland, das wir schon kannten, getrofffen und mit denen noch gefeiert und getanzt. Clara und ich haben auch versucht, bei anderen abzugucken und zusammen Salsa zu tanzen, aber das hat nicht so ganz geklappt. Deswegen haben wir das dann lieber gelassen..

Am Samstag sind wir natuerlich wieder an den Strand gegangen, nachdem wir uns zum Fruehstueck Ruehrei mit Schinken und Tomate in einer ziemlich ekligen Kueche gemacht haben.  Irgendwann kam Douglas und hat uns gefragt, ob wir Lyst haben, mit ihm und ein paar Freunden nach Malpaís zu fahren. Das ist auch auf der Halpinsel Nicoya aber auf der anderen Seite von dem kleinen Zipfel, wo Montezuma auch ist. Wir sind dann mit Motorraedern dahin gefahren, Das hat so Spass gemacht!! Und voll der schoene Ausblick aufs meer und die Berge, So nach einer halben Stunde oder so, ich weiss nicht mehr so genau, kamen wir dann in Malpaís an und waren ca. eine Viertelstunde am Strand. Dann sind wir zu einem anderen Freund von denen gefahren, weil dem seine Eltern nicht da waren. Das ist so ein Luxushaus! Das ist oben auf einem kleinen Berg, ohne Nachbarn, mit einem kleinen Pool auf der Terassa, von wo man so eine tolle Aussicht hat auf das Meer und die Straende! Im Pool haben Clara und ich dann auch eigentlichn den ganzen Tag verpasst. Wir haben auch von dort wieder Wale gesehen, bzw eigentlich nur das Wasser, dass sie ausgepustet haben. Den Sonnenuntergang haben wir uns dort auch noch angeguckt. Dann sind wir wieder zurueck gefahren. Wir waren dann noch kurz bei Douglas daheim und haben Kaffee und Platanos bekommen. Und abends waren wir dann alle nochmal im Chicos.

Am Sonntag waren wir morgens auch nochmal kurz am Strand. Da hat Clara dann versucht, jonglieren zu lernen. Einer von denen, die das letzte Mal, als wir in Montezuma waren, die Feuershow gemacht haben, wollte es uns beibringen. Aber ich habe lieber geschlafen.. Um halb 3 wollten wir dann eigentlich wieder zurueck nach San Jose fahren, aber der Bus kam nicht. Also mussten wir noch eine Nacht dort bleiben. Aber eigentlich war das gar nicht so schlimm, weil wir sowieso gerne noch da geblieben waeren. Das einzige Problem war nur, dass wir kaum noch Geld hatten. Nur noch das Geld fuer das Hostel und dann noch 3000 Colones fuer Essen fuer uns beide. Aber das war dann auch doch nicht so schlimm, weil Douglas das dann mitbekommen hat, dass wir so gut wie kein geld mehr haben, und er hat uns dann eingeladen, bei ihm zu Hause zu essen. Seine Mama hat richtig leckeren Fisch mit Reis und Bohnen und Platanos und Salat gekocht. Danach haben wir dann noch mit einer anderen Freiwilligen aus Deutschland, die bei Douglas Vater wohnt, einen Film geguckt. El caso curioso de Benjamin Button. Der Film war ganz schoen langweilig. Clara ist dabei eingeschlafen und ich auch fast. Wir wurden erst wieder wach, als ploetzlich ein riesiger Grashuepfer auf meinem Gesicht sass. Die anderen fanden das total lustig. Ich fands ein bisschern eklig.. Und als ich ihn weggehauen habe, habe ich ihm glaube ich das Bein gebrochen... Das hing danach ziemlich schief nach oben..   Naja, als der Film dann endlich vorbei war, hat Douglas uns heim gefahren und dann konnten wir endlich schlafen. Und heute Morgen mussten wir wieder so frueh aufstehen, aber diesmal haben wir auch den Bus bekommen. Und jetzt sitzen wir wieder im kalten (naja im Vergleich zu Deutschland immer noch warmen) San Fransisco.

Morgen machen Clara und ich Mit unseren Gasteltern aus San Gabriel einen Ausflug. Ich glaube, wir fahren zu einem Wasserfall.

Achja, unsere Pizza am Mittwoch war sehr lecker, aber dieser Biercocktail mit leche condensada ist nicht so mein Fall... Da trinke ich das Bier doch lieber pur.. 

26.1.09 23:25


Puerto Viejo II

Letztes Wochenende war ich nochmal in Puerto Viejo mit Clara, Janina, Antonio, Melanie und Mara. Leider hatten wir da nicht so Glueck mit dem Wetter. Am Freitag wollten wir eigentlich wieder eine Fahrradtour nach Punta Uva zum Strand machen, wie letztes mal, aber es hat die ganze Zeit geregnet. Zwar nicht so doll, aber es war zu kalt um ins Meer zu gehen., Deswegen sind wir dann nach Cahuita gefahren. In allen Reisefuehrern steht, dass das voll der schoene kleine Ort ist. Aber wir waren jetzt nicht soo begeistert. Sah auch nicht viel anders aus als in Puerto Viejo. Wir haben da dann einen Milchshake getrunken, ich hab mir Schuhe fuer einen Euro gekauft und wir sind zur Playa Negra (schwarzer Strand) gelaufen. Der Sand da war auch nicht wirklich schwarz, er sah einfach aus wie nasser Sand..    Als wir wieder in Puerto Viejo waren, sind wir erstmal was karibisches Essen gegangen. Reis mit Huehnchen in karibischer Sosse und mit Kokos. Abends haben wir uns dann eine Flache Cacique und O-Saft geholt und ein Trinkspiel gespielt. Am Samstag Morgen war es immer noch ziemlich bewoelkt, deswegen sind wir dann schon einen Tag frueher zurueck nach San Jose gefahren. Abends sind wir dann alle zusammen nochmal ins El Pueblo tanzen gegangen.

Am Sonntag haben wir endlich mal meinen Geburtstagsgutschein eingeloest und sind ins Kino gegangen. Janina Clara und ich. Wir waren in Crepúsculo. Auf deutsch: Bis(s) zum Morgengrauen. Der Film war ganz gut, aber das Buch ist viiiiel besser. 

Morgen werden wir bei Janina und Clara Pizza machen, weil Clara ja schon bald wieder nach Deutschland zurueck geht. Zum Nachtisch macht Cynthia (den ihr gastmama) einen Biercoktail. Bier mit Kondensmilch... Da bin ich ja mal sehr gespannt drauf...

Und am Donnerstag fahren Clara und ich (und vielleicht Antonio und Melanie) nochmal nach Montezuma. 

20.1.09 17:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung