Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/denise-in-costa-rica2

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
San Gerardo, Abschied von Clara etc

Letzten Dienstag haben Clara und ich einen Ausflug mit unseren Gasteltern aus San Gabriel gemacht. Wir sind nach San Gerardo gefahren (irgendein kleiner Ort in den Bergen), um uns dort einen Wasserfall anzugucken. Als wir dort ankamen, sind wir erstal in einen Garten gegangen, wo man Quetzale beobachten kann. Wir haben sogar 2 gesehen. Die sind total schoen. Danach sind wir dann zu dem Wasserfall geritten. Mein Pferd war soo langsam! Das ist fast eingeschlafen beim Laufen... Der Wasserfall war auch ganz schoen. Nach ca 5 Minuten gucken sind wir dann wieder zurueck geritten und dann auch nach Hause gefahren...

Am Donnerstag Abend sind Clara, Janina, Priscilla, Kiri (neue Freiwillige aus USA, die bei den anderen wohnt) und ich erst Pizza essen und dann Cocktails trinken gegangen. Danach waren wir noch kurz bei den anderen zu Hause und haben Jaegermeister getrunken und dann wollten wir ins El Pueblo, um noch ein letztes Mal mit Clara tanzen zu gehen. Aber da war leider so wenig los, dass wir nach einer Stunde wieder heim gefahren sind,,

Am Freitag hat Cynhtia (Gastmutter von den anderen beiden) mich abends zum Abschiedsessen eingeladen. Es gab Tacos Ticos. Das sind Tacos mit Fleisch gefuellt, da kommt dann Krautsalat oben drauf und darauf Mayo und Ketchup und dann wird das ganze mit den Haenden gegessen. Ziemliche Sauerei, aber total lecker. Dazu gab es noch normale Tacos mit Bohnencreme und Guacamole Dip und einen Bailey´s Cocktail. Und zum Nachtisch Apfelkuchen mit Vanilleeis. Alles total lecker. Und der Bailey´s Cocktail ist viiiel besser als der komische Biercocktail.

Am Samstag musste ich um 4 Uhr morgens aufstehen und um halb 5 haben Janina, Cynhtia, Berni und ich Clara zum Flughafen gebracht. Der Abschied war ganz schoen traurig, ich musste auch ein bisschen weinen. Echt doof, dass sie jetzt schon wieder zu Hause ist. Die Zeit ist einfach sooo schnell vergangen! Da Janina und ich dann sowieso schon so frueh wach waren, sind wir dann nochmal nach Jaco zum Strand gefahren. Da habe ich mir zum Mittagessen erstmal Reis mit Meeresfruechten bestellt. Wollte das mal probieren. Beim Versuch, den Krebs aufzumachen, ist mir erstmal mein ganzes Essen um die Ohren geflogen... Ich finde Krebs schmeckt nacht nichts, Tintenfisch ist ganz lecker und Muscheln sind eklig. Nach dem Essen lagen wir dann ein paar Stunden am Strand und haben geschlafen und sind dann um 5 wieder zurueck nach San Fransisco gefahren.

Ich werde gleich auch noch ein paar Fotos von San Gerardo und von Donnerstag Abend hochladen.  

2.2.09 21:19


Manuel Antonio

Ein bisschen verspaetet, aber ihr kommt mein Bericht vom letzten Wochenende. Ich war mit Janina und Katie in Manuel Antonio. Da war ich schon mal, an meinem allerersten Wochenende hier..

Am Freitag kamen wir dort Mittags irgendwann an und haben dann den Rest des tages am Pool des Hostels und in den Haengematten verbracht. Abends waren wir irgendwie zu muede, um noch irgendwas zu machen und sind dann schon viel zu frueh schlafen gegangen..

Fuer Samstag Vormittag hatten wir schon vorher eine Kajaktour durch die Mangroven gebucht. Wir wuerden morgens im Hostel abgeholt. Vor der Tour gab es dann zur Staerkung erstmal Melone, Kekse und Eistee. danach gings dann auf einem kleinen Fluss durch die Mangroven. Total schoen. Nach 2 1/1 Stunden Paddeln gab es sogar noch casado (Reis, Bohnen, Salat mit Huehnchen oder Fisch) zum Mittagsessen und dann wurden wir wieder zum Hostel gebracht.  Danach wollten wir eigentlich nochmal in den Nationalpark gehen, weil Janina und Katie den noch nicht kenne, und da dann noch an den Strand gehen, aber es war dann schon ein bisschen spaet und wir haben uns dann lieber an einen Strand gelegt, fuer den man keinen Eintritt zahlen muss. Den Strand hatten wir das letzte Mal, als ich dort war, auch gesehen, aber ich hatte ihn ziemlich haesslich in Erinnerung. Aber er ist auch total schoen. Weisser Strand, strahlend blauer Himmel, ganz viel Sonne und Palmen. Und viele Touristen... Den Sonnenuntergang haben wir uns dort auch noch angeguckt, dann sind wir wieder ins Hostel gefahren.

Am Sonntag Morgen ging es dann wieder zurueck nach San Fransisco. Da lag ich dann erst man von Sonntag Nachmittag bis Dienstag Morgen mit KOpfschmerzen im Bett. Deswegen kommt mein bericht auch erst jetzt. Die Fotos werde ich auch gleich hochladen. 

11.2.09 20:43


Montezuma III

Ja dieses Wochenende war ich mal wieder in Montezuma... War ja schon so lange nicht mehr dort.. Diesmal war ich mit Katie da, alle anderen sind ja jetzt weg (Janina ist auch vor einer Woche wieder nach Hause geflogen).

Wir sind am Donnerstag Mittag losgefahren und kamen abends irgendwann dort an. Wir sind dann nur kurz ins Hostel gegangen und dann runter zum Supermarkt um uns Cacique und Osaft zu kaufen. Da haben wir dann natuerlich auch gleich wieder Douglas getroffen und sind dann mit ihm zum Strand gegangen. Er hat ein kleines Feuer gemacht und dann sassen wir da. Ich war wirklich verwirrt mit den ganzen Sprachen.. Englisch mit Katie,Spanisch mit Douglas und Deutsch in meinem Kopf..Spanglishman...

Am Samstag Morgen haben wir wieder am Strand gefruehstueckt. Danach haben wir Hostel gewechselt. In dem neuen konnte man die ganze Zeit Affen beobachten. Die sind da die ganze Zeit rumgehuepft und haben gebruellt. Und die Waende in den Duschen gehen ungefaehr bis zur Schulter.. Man konnte beim Duschen die Tiere beobachten (oder von ihnen beobachtet werden..). Dann waren wir noch ein bisschen am Strand und haben Miottagsschlaefchen gemacht. Abends haben wir nichts mehr gemacht. Ich hatte Kopfschmerzen und Katie Magenschmerzen. Wir sind dann frueh ins Bett aber wirklich schlafen konnte ich nicht.. Wenn da jemand rumgelaufen ist, hat das ganze Hostel gewackelt, mein Bet war ein bisschen kaputt und total ungemuetlich und um halb 6 wurden die Affen wach und haben gebruellt und sind auf dem Dach rumgehuepft...

Am Samstag waren wir wieder am Strand fruehstuecken, dann am anderen Strand in der Sonne liegen und danach sind wir nochmal zum Wasserfall gegangen. Abends haben wir uns Spaghetti mit Fertig-Sosse gemacht, aber die Sosse war sau eklig.. Wir haben uns dann spaeter mit unserem Rest Cacique wieder an den Strand gesetzt und sind dann irgendwann ins Chico´s (die Bar, wo wir immer tanzen gehen), aber da war nichts los... Sonst war da immer total viel los, nur dieses Wochenende war irgendwie keiner da.. Wir sind dann um 11 wieder zurueck gegangen und sassen dann da noch mit ein paar anderen aus dem Hostel, ein Deutscher, eine Hollaenderin, 2 Kanadier und ein Ticoe. Der hat sich erst mal bei Katie und mir dafuer bedankt, dass wir hier in Costa Ric einen Freiwilligendienst machen und den Kindern im Heim helfen... Das fand er total toll. Wir sind dann nochmal mit denen ins Chicos, aber da war immer noch nichts los, deswegen sind wir nicht so lange geblieben. Ausserdem mussten wir am Sonntag schon wieder um halb 6 (nach 4 Stunden Schlaf...) aufstehen, wegen dem Bus...

Die Fotos kommen irgendwann naechste Woche, ich brauche noch die von Katie und morgen fahr ich erstmal nach Bocas del Toro (Panama). Ich muss wieder ausreisen und versuche mein Glueck da nochmal... Ich hoffe, diesmal wird es besser! Drueckt mir die Daumen, dass ich nicht wieder ueberschwemmt werde!!

23.2.09 00:04


Bocas del Toro, Panama die Zweite

So, Panama Versuch NUmmer 2 ist eindeutig besser gelaufen als der erste. Keine Ueberschwemmung, Kein Beinbruch.

Am Montag MOrgen bin ich losgefahren und kam diesmal auch schon voll frueh dort an, weil der Bus ziemlich leer war und wir an der Grenze dann nicht so lange gebraucht haben. Von Changuinola bi ich mit 2 Kandadiern nach Almirante und von da zur Isla Colon gefahren. Diesmal war es noch hell.  Panama ist eigentlich doch schoen. Bzw eigentlich sieht es genauso auswie in Costa Rica. Aber Janosh luegt. Es riecht nicht ueberall nach Banenen. Im Gegenteil. In den Supermaerkten stinkt es. Und die Staedte in Panama finde ich noch versiffter und haesslicher as San Jose. Und San Jose ist schon ziemlich haesslich...

Naja am Montag als ich ankam, habe ich mir dann erstmal ein Hostel gesucht. War wieder im gleichen wie das letzte Mal. Ich hasse Hochbetten. Die wackeln so! Abends war ich nur noch was essen und habe noch gelesen und frueh geschlafen. War ein bisschen muede von 8 Stunden Busfahrt.

Am Dienstag Mogen bin ich ziemlich frueh aufgewacht. Und es hat geschuettet. Aber ich habe mich dann nochmal hingelegt, und als ich wieder aufgewacht bin, hat die Sonne geschien und der Regen war weg. Den ganzen Tag ueber habe ich eigentlich nicht viel gemacht. Gefruehstueckt, bisschen durch den Ort gelaufen, gelesen, Mittagsdaidai... Abends habe ich dann 8 Jungs aus den Staaten kennen gelernt und war dann noch mit denen unterwegs. So bis 3.. Ein bisschen viel Bier.. Am naechsten Tag wollte ich eigentlich eine Tour machen, aber dann war ich ein bisschen zu muede.. und so.. Und das Wetter war an dem Tag auch nicht so gut. Deswegen habe ich wieder den ganzen Tag gegammelt und bin schon ziemlich frueh ins Bett.

Und am Donnerstag Morgen gings dann um 7 wieder zurueck. Und ich wr fast 12 Stunden unterwegs. Erstmal standen wir im Hasenkuhstau, weil die ganzen Kueh grade ueber die Strasse getrieben wurden, dann haben wir Ewigkeiten an der Grenze gebraucht, weil die diesmal richtig genau geguckt haben und auch von jedem ein Rueckflugticket sehen wollten (das letzte Mal haben sie sich nicht mal den Pass richtig ngeguckt und da waren wir an der grossen Grenze...), dann wurden wir noch 2 Mal zur Passkontrolle angehalten und standen dann nochmal im Stau. Als ich abends um 6 endlich wieder "zuhause" ankam, war ich ziemlich im A****. Ja und jetzt bin ich wieder zuhause. Hier fuehl ich mich wohler als in Panama, auch wenn es diesmaleindeutig besser gelaufe ist als das letzte Mal. Irgendwie sind die Leute da unfreundlich. Und alle sehen gleich aus. Und ich habe mich die ganze Zeit gefragt,m wie die Menschen die in Panama leben, eigentlich heissen. Panamaner? Panamaenner? Panarier? Nein. Panamaer. Steht im Woerterbuch. Wieder was dazu gelernt.

Gestern Abend war ich dann noch mit Evelyn (eine Schweizerin, die ich vor einem Monat oder so mal im Bus kennengelernt hatte und gestern zufaellig wieder getroffen habe) und ein paar Freunden von ihr im El Pueblo. War auch wieder sehr lustig. Wir haben viel getanzt..

Fotos kann ich noch nicht hochladen, weil ich grade in dem Internetcafe bin, wo das nicht funktioniert... Aber ich habe sowieso nur 6 oder so in Panama gemacht. Und ie von Katie von Montezuma habe ich auch noch nicht...

28.2.09 22:24





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung